Gerücht: Outlook Web App wird für Tablets optimiert

EnterpriseMobileSoftwareTablet

Bei Microsoft wird offenbart mit Hochdruck daran gearbeitet, Windows 7 attraktiver für den Einsatz auf Tablets zu machen. Nach US-Medienberichten arbeite der Konzern derzeit vor allem an der Verbesserung der Web-Variante von Outlook.

Ziel sei es, dass Outlook Web App künftig leichter über Smartphones und vor allem Tablets bedient werden kann. Grundlage für die aktuellen Spekulationen ist eine Bericht des US-Portals WinRumors.

Demnach fahndet Microsoft derzeit nach einem neuen Entwickler, der bei der Arbeit an einer neuen Version der Outlook Web App helfen soll. Es gehe darum, die Anwendung für die nächste Generation der Desktop-PCs, mobilen und Tablet-Geräte fit zu machen, heißt es.

Branchenbeobachter gehen davon aus, dass vor allem die Benutzeroberfläche für die Bedienung via Touchscreen optimiert werden soll. Zudem wird über neue Verwaltungsmöglichkeiten für Meetings, Termine und Aufgaben gemunkelt.

Bislang hapert es bei Windows 7 noch in Sachen Touch-Bedienung. Hier soll auch der Internet Explorer 9 Abhilfe schaffen, da mit ihm Webanwendungen fast wie normale Programme verwendet werden können.