Facebook und Google haben Interesse an Twitter

EnterpriseManagementÜbernahme

Neben Google und Facebook sollen auch weitere Unternehmen erste Übernahmegespräche mit dem Microblogging-Service Twitter geführt haben.

Das berichtet das Wall Street Jornal unter Berufung auf ungenannte Quellen. Durch diese ersten Gespräche zeichnet sich aber bereits ein Marktwert für den bislang nicht sonderlich einträglichen Microblogging-Dienst ab: 10 Milliarden Dollar.

Im vergangenen September nutzten 175 Millionen Nutzer Twitter, um darüber Nachrichten mit maximal 140 Zeichen abzusetzen. Wenige Wochen später im Dezember konnte Twitter Investorengelder in Höhe von 200 Millionen Dollar gewinnen. Damit soll das Unternehmen einen Wert von rund 3,7 Milliarden Dollar gehabt haben, wie Experten schätzten.

Laut dem Bericht des Wall Street Journals soll es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Übernahmegesprächen gekommen sein. Daran seien neben Facebook und Google auch weitere Unternehmen beteiligt gewesen, heißt es. Daran sei weniger die Tatsache überraschend, dass Gespräche in diese Richtung geführt würden, sondern die Höhe eines möglichen Kaufpreises. Der soll sich laut Aussagen von Personen, die mit den Verhandlungen vertraut sind, “in der Nachbarschaft von zwischen 8 bis 10 Milliarden Dollar” bewegen.

Bislang hätten die Gespräche aber noch zu keinen weiteren Schritten geführt. Google, Facebook und auch Twitter haben den Bericht noch nicht kommentiert. Neben den Übernahmegesprächen soll es im Twitter-Board auch die Bestrebung geben, Twitter zu einem unabhängigen Unternehmen auszubauen. Das Unternehmen geht davon aus, dass man den Microblogging-Dienst zu einem Unternehmen mit einem Wert von 100 Milliarden Dollar aufbauen könne.

Twitter, das 2006 gegründet wurde, bietet seit dem vergangenen Jahr auch die Möglichkeit von bezahlten Tweets. Twitter, das selbst keine Umsätze ausweist, soll laut dem Marktforschungsunternehmen eMarketer im Jahr 2010 mit dieser Möglichkeit rund 45 Millionen Dollar umgesetzt haben. 2011 könnten es 150 Millionen Dollar sein. Google setzte 2010 29 Milliarden Dollar um, bei Facebook waren 1,9 Milliarden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen