Smartphones für Business-Anwendung

MobileProjekteSmartphoneSoftware-HerstellerSpecialsWorkspace

Nokia und Microsoft kündigten an, dass in Zukunft das Betriebssystem Windows Phone 7 auf Nokia-Smartphones laufen soll. Das ermöglicht eine einfachere Anbindung von Smartphones an das Unternehmensnetz.

“Nokia wird Windows Phone als grundlegende Strategie für das Smartphone übernehmen”, heißt es in einer Erklärung der beiden Unternehmen. Der Telefonhersteller werde aus seiner Stellung als Marktführer heraus Windows Phone in unterschiedlichen Marktsegmenten anbieten.

Während Nokia in erster Linie für die Hardware und den Vertrieb der Smartphones verantwortlich ist, werden die Partner Microsoft-Programme für die Entwicklung von neuen Applikationen einsetzen.

Für die IT-Abteilungen können neue Microsoft-basierte Geräte die erhebliche Vereinfachung der Arbeit bedeuten – gerade dann, wenn es darum geht Telefone und Smartphones in die IT-Infrastruktur einzubinden.

Bereits im Sommer 2009 hatten beide Unternehmen angekündigt gemeinsam Lösungen für die Anbindung der mobilen Geräte an den “Microsoft Sharepoint Portal Server” sowie an das “Microsoft System Center” zu realisieren. Wenn in Zukunft ausschließlich Microsoft-Software auf dem Endgerät läuft, könnten die Partner dieses Ziel in absehbarer Zeit erreichen.