Kosten-Rechner für Cloud Computing

CloudEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Der Marktforscher Experton Group hat einen Kosten-Rechner zum Einsatz von Cloud Computing in Unternehmen entwickelt. Die Software vergleicht die Investitions- und Betriebskosten einer Rechenzentrums-Infrastruktur im Eigenbetrieb mit dem Bezug von IT-Ressourcen aus der Cloud.

Ein Webformular befragt den Nutzer nach den Rahmendaten für die geplanten Server-Kapazitäten, etwa der Zahl der eingesetzten Entwicklungs-, Test- und Produktionsserver sowie der Leistung des Speichernetzwerks. Zudem berücksichtigt der Kalkulator Laufzeit, Auslastung und das zu erwartende Wachstum der Infrastruktur in den Folgejahren. Als Ergebnis erhält der Nutzer eine Kostenaufstellung der beiden Betriebsmodelle (Eigenbetrieb versus Cloud).

Letzten Endes müsse sich auch die Cloud an handfesten Kostenvorteilen messen lassen, sagte Steve Janata, Senior Advisor und Cloud-Computing-Spezialist der Experton Group. “Die Flexibilität beim Bezug von IT-Ressourcen ist kein Selbstzweck. Unternehmen werden nur dann einen Infrastrukturwechsel wagen, wenn sie dadurch nachweisbar Geld sparen.” Die mangelnde Kostentransparenz von Cloud-Angeboten sei derzeit ein Hauptgrund für die Zurückhaltung von Geschäftskunden.

Janata: “Mit dem Kalkulator wollen wir insbesondere mittelständischen Unternehmen den Kostenvergleich zwischen Eigenbetrieb und IT-Bezug aus der Wolke erleichtern.” In die Berechnungsformel des Kalkulators seien Kennzahlen und Marktpreise eingeflossen, die Experton-Analysten in Studien und Unternehmensbefragungen ermittelt hätten. Interessenten können den Cloud-Kalkulator kostenfrei auf der Seite Business-Cloud.de nutzen, die vom Cloud-Computing-Anbieter Pironet NDH Datacenter betrieben wird.

Fotogalerie: Status Quo des Cloud Computing

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten