Mega-Cloud für Shell

CloudEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft und T-Systems haben von Shell einen Cloud-Computing-Großauftrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren erhalten. Die Shell-Mitarbeiter werden weltweit künftig Kommunikationsdienste aus der Wolke beziehen.

Shell nutzt dafür das Microsoft-Produkt ‘SharePoint’ dynamisch über das Netz. Shell hat SharePoint bisher schon als zentrale Plattform für die Zusammenarbeit im Unternehmen eingesetzt.

Nun bereitet T-Systems den nächsten Schritt vor: Ab April 2011 werden alle Shell-Mitarbeiter die SharePoint-Lösung aus der Wolke nutzen. Die Plattform läuft in einem T-Systems-Rechenzentrum. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht mitgeteilt.

“Mit diesem Großauftrag bauen wir unsere Vertragsbeziehungen aus”, sagte Reinhard Clemens, CEO von T-Systems. Die Lösung kombiniere die geschützte Umgebung von Cloud-Diensten in Unternehmen mit den Vorteilen vollständig skalierbarer Cloud-Anwendungen des öffentlichen Internet.

“Für uns ist es von enormer Bedeutung, dass Shell als einer unserer größten SharePoint-Kunden die Anwendung jetzt über eine Hybrid-Cloud bezieht”, sagte Jan Piet van Roon, Global Client Director für Shell bei Microsoft.

Fotogalerie: Status Quo des Cloud Computing

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten