‘DJ Gaddafi’ wird zum Internet-Liebling

EnterpriseMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteService-ProviderSoziale Netze

Seine Tage als selbsternannter ‘Revolutionsführer’ scheinen gezählt. Doch für Muammar al-Gaddafi zeichnet sich bereits eine neue Karriere als Star in einem Musik-Video ab.

Der libysche Führer Muammar al-Gaddafi hat vergangene Woche in einer 75-minütigen Ansprache klar gemacht, dass er “Zentimeter für Zentimeter, Haus für Haus und Gasse für Gasse” um Libyen kämpfen werde.

“Zenga Zenga” nennt sich der Remix, der in einen Club-Beat Zitate aus Gaddafis Rede einbaut. In dem Video ist Gaddafi zwischen zwei Tänzerinnen zu sehen. Auch wenn das Video nicht wirklich professionell gemacht ist, tut das der Beliebtheit keinen Abbruch.

Seit drei Tagen ist das Video online und hat seitdem schon über eine Million Abrufe geerntet. Das Werk stammt von dem israelischen DJ Noy Alooshe, und dennoch ist es gerade in der arabischen Welt beliebt. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP erklärte der 31-jährige Alooshe, dass er zu dem Disko-Hit inspiriert wurde, als Gaddafi bei seiner Rede mehrmals wild gestikulierte und auf sein Podium einhämmerte.

Für Alooshe habe diese Gestik auch schon ohne Verfremdung bereits wie eine Parodie gewirkt. Jetzt hofft Alooshe auf einen Platz in der Hitparade, nachdem die Reaktionen aus der arabischen Welt auch dann noch positiv waren, als sich herausstellte, dass das Video von einem Israeli stammt.

Damit das Lied auch in die Wohnzimmer strenggläubiger Moslems kommen kann, gibt es das Video auch ohne die Tänzerinnen. Allerdings ist das weit weniger beliebt.

Einer der Kommentatoren zu dem Video erklärte, dass man nach dem Sturze Gaddafis auf den Straßen von Tripolis zu ‘Zenga Zenga’ tanzen werde.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen