WebOS ab 2012 auf jedem neuen HP-PC

BetriebssystemEnterpriseManagementMobileSoftwareTabletWorkspace

Ab dem kommenden Jahr will Hewlett-Packard alle neuen Computer auch mit WebOS ausliefern. Damit will HP-Chef Leo Apotheker, wie er jetzt in einem Interview sagte, die “verlorene Seele” des Konzerns wiederfinden und die Verbreitung von WebOS drastisch erhöhen.

Wie Apotheker gegenüber Bloomberg Businessweek sagte, werden alle Windows-PCs von HP ab dem kommenden Jahr auch mit WebOS laufen. Weitere Details, etwa darüber wie genau das realisiert werden soll, nannte er nicht.

Derzeit gibt es WebOS nur für Smartphones, ein erstes WebOS-Tablet wurde bislang nur angekündigt. Auch HPs Drucker sollen künftig mit WebOS laufen, konkrete Produktankündigungen hat es bisher jedoch nicht gegeben. Fest steht, dass das Betriebssystem für Apothekers Strategie angepasst werden muss, da es bislang in erster Linie für die Bedienung via Touchscreen optimiert wurde.

Fotogalerie: Erste Blicke auf HPs neue WebOS-Geräte

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Mit diesem Schritt sollen unter anderem Entwickler angespornt werden, mehr Applikationen für die Plattform zu schreiben. Aktuell stehen rund 6.000 verschiedene Anwendungen für WebOS zur Verfügung. Im Vergleich zu iOS und Android mit 350.000 beziehungsweise 250.000 Apps hinkt man hier noch deutlich hinterher. Apotheker geht aber davon aus, dass das Betriebssystem das Potenzial hat, zu einer großen Plattform heranzuwachsen.

Nähere Einzelheiten zu HPs künftiger Strategie wird Apotheker möglicherweise Anfang kommender Woche nennen. Für Montag hat der Konzern zu einer Pressekonferenz eingeladen.