Seestern IT Forum: “Alternative zur DSAG”

Management

Das Seestern IT Forum zieht Konsequenzen aus dem angekündigten Zusammenschluss der drei Verbände CIO-Circle, CIOcolloquium und CIO Forum. Künftig wolle man sich auf die Arbeit zu SAP konzentrieren und sich als Alternative zur DSAG präsentieren, teilte das Seestern IT Forum mit.

Bild: Susensoftware
Bild: Susensoftware

Man begrüße den Zusammenschluss von CIO-Circle, CIOcolloquium und CIO Forum “natürlich sehr”, sagte Axel Susen, Initiator des Seestern IT Forums. “Software-Anbieter und Dienstleister haben sich schließlich schon lange im Bitkom organisiert und setzen ihre Interessen dort professionell durch.” Ein Gegengewicht, das sich konsequent für Anwender – vor Anbietern und Politik – einsetze, könne für den deutschen Markt nur gut sein.

Gleichzeitig bedinge das Aufkommen des neuen Verbandes auch eine Neuausrichtung des Seestern IT Forums. Bislang richtete sich das Forum allgemein an sämtliche IT-Leiter von Anwender-Unternehmen. Nun wolle man den Fokus speziell auf SAP legen – so etwa auf Alternativen zur SAP-Wartung. Gemeinsam mit den Anwendern wolle man Konzepte für Wartung und günstigen Einkauf/Verkauf entwickeln.

“Konkret bedeutet das, dass Treffen in Zukunft seltener stattfinden werden”, sagte Susen. Telefonkonferenzen würden stärker fachbezogen ablaufen, zum Beispiel werde man am 15. März über den SAP-Standard/Enterprise-Support diskutieren. Ziel sei es, sich als Alternative zur DSAG zu präsentieren.

“Jedoch versuchen wir dabei, noch unabhängiger von der SAP zu arbeiten. Wir wollen Anwendern an geeigneten Stellen Alternativen aufzeigen.” Das Seestern IT Forum könne bereits Aktivitäten auf dem Feld SAP vorweisen. So habe man sich an der Diskussion zur Abschaffung der Auslandzuschläge beteiligt und Stellung gegen die Einführung des Enterprise Supports bezogen. Mit den Infotagen habe man eine Anwender-Veranstaltung ins Leben gerufen, bei der SAP-Themen kontrovers diskutiert werden. Die diesjährigen Infotage finden am 19. Mai in Köln statt.