Green IT in Deutschland bis 2012

CloudEnterpriseGreen-ITInnovationServer

Das Thema Green IT steht derzeit bei vielen Anbietern nicht mehr im Vordergrund und wurde bei den Marketingaktivitäten in die zweite oder dritte Reihe verbannt. Ein Artikel von Wolfgang Schwab, Senior Advisor beim Marktforscher Experton Group.

Ungeachtet dessen haben die technischen Möglichkeiten zum Einzusparen von Energie im Rechenzentrum und bei verteilten Systemen mittlerweile einen akzeptablen Reifegrad erreicht und werden auch von vielen Anwenderunternehmen genutzt beziehungsweise umgesetzt. Hieraus hat sich ein kleiner, aber stetig wachsender Markt entwickelt, der nach Einschätzung der Experton Group ein Volumen von knapp 20 Milliarden Euro im Jahr 2012 in Deutschland erreichen wird.

Interessanterweise haben die meisten großen IT-Dienstleister das Thema Green IT viel zu spät für sich entdeckt. In keiner der Teildisziplinen von Green IT dominieren die großen IT-Dienstleister den Markt. Vielmehr ist der Dienstleistungsmarkt in diesen Bereichen von einer Vielzahl von kleinen und kleinsten Dienstleistern geprägt, die offenkundig auch von Großunternehmen eingesetzt werden. Demzufolge ist der Markt derzeit noch stark fragmentiert und viele – vorrangig große IT-Dienstleister – verpassen die Chance, einen Markt zu adressieren, der einerseits deutlich wächst und in dem andererseits auch verhältnismäßig gute Margen zu erzielen sind.