Migration auf Windows 7

ProjekteSoftware-HerstellerSpecialsWorkspace

Matrix 42 meldete auf der CeBIT 18 Monate Erfahrung mit der Windows-7-Migration und stellte den “Arbeitsplatz von morgen” vor.

Der Hersteller ermöglicht mit seinem Workplace-Management-Portfolio dem Endanwender, jederzeit und überall auf seinen Arbeitsplatz zuzugreifen und produktiv zu arbeiten – ganz gleich ob dies physisch, virtuell oder in der Cloud geschieht.

“Dies erhöht die Produktivität der Anwender und senkt die IT Managementkosten”, meldet Matrix42.

Der Hersteller biete mit seinem Workplace Management eine einfache, sichere und zuverlässige Bereitstellung von IT-Arbeitsplätzen und der zugehörigen IT-Services inklusive Genehmigungsprozess. Dazu gehören unter anderem automatisierte Bereitstellung und integrierte Leistungsverrechnung.

Für die Migration von Windows 7 hatte Matrix42 eine Lösung mit auf dem Stand. Das Unternehmen könne mittlerweile auf 18 Monate Erfahrung bei Windows-7-Migrationen zurückblicken – “ein Bonus, von dem interessierte Unternehmen nur profitieren können”.