Laptop-Dieb tanzt auf YouTube

Enterprise

Dumm gelaufen ist es für einen jungen US-Amerikaner, der in der Bentley University (US-Bundesstaat Massachusetts) ein scheinbar herrenloses MacBook Air entdeckte. Er nahm das teure Gerät mit nach Hause – sollte dies jedoch bitter bereuen.

Was der “Finder” nicht wusste: Mark Bao, 18-Jähriger Internet-Jungunternehmer und Eigentümer des MacBook Air, hatte darauf die Backup-Software BackBlaze installiert. BackBlaze speichert die Daten online in einem Rechenzentrum, per Download können sie über das Internet wieder heruntergeladen werden. Auf einen Rechner, auf dem der BackBlaze-Client installiert ist, kann ein Anwender online zugreifen. So ist es möglich, die Browser-Geschichte abzurufen sowie sich Updates der Festplatte anzeigen zu lassen.

Davon machte Bao nach einem Bericht von CBS News Gebrauch – unter entdeckte Fotos des Diebes. Mit etwas Arbeit gelang es ihm, dessen E-Mail-Adresse und Facebook-Seite herauszubekommen. Zu guter Letzt fiel ihm auch noch ein Video in die Hände, in dem der neue Besitzer des MacBook Air zu ‘Make It Rain’ von Tyga tanzte – der junge Mann ist offenbar weder als Dieb noch als Tänzer talentiert.

Bereits bis zu dieser Stelle wäre die Geschichte bizarr genug, um von silicon.de als ‘Auch das noch’ veröffentlicht zu werden. Allerdings geht sie noch weiter. Rache ist süß – nach diesem Motto stellte Bao das Video bei YouTube ein. Bislang wurde das Video über 1,4 Millionen Mal angeklickt – darunter auch vom Hauptdarsteller.

Dieser schrieb Boa in Facebook eine Nachricht und bat pathetisch um Entschuldigung. Das Laptop lieferte er bei der Universität ab, die ihn wegen Hausfriedenbruchs und Diebstahls anzeigte. Und die Moral von der Geschicht: “Don’t steal computers belonging to people who know how to use computers” – das ist der Titel des Videos bei YouTube.