Bill McDermott, der Anchorman

Enterprise

SAP scheint nicht nur ein Hersteller von Business-Software zu sein, sondern wird auch immer mehr zu einer Kaderschmiede für Medienstars.

Vor nicht ganz einem Jahr hat der Aufsichtsratsvorsitzende und sozusagen die graue Eminenz von SAP, Hasso Plattner, sich selbst interviewt. Jetzt hat SAP Co-CEO Bill McDermott als Co-Host auf CNBC Squawk Box den Schritt ins Fernsehgeschäft gewagt. Am 12. April 2011 leistete er den CNBC-Moderatoren Stephen Sedgwick und Anna Edwards live Gesellschaft im Londoner Studio als Co-Host.

Ganze zwei Stunden sprach McDermott mit den beiden Moderatoren über die generelle wirtschaftliche Situation nach der Wirtschaftskrise, den Inflationsdruck in der Euro-Zone, den Ölpreis und die Auswirkung auf die Wirtschaft und nicht zuletzt die Situation in Japan nach dem Erdbeben und die ebenfalls damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen.

Aber auch der zweite Teil der Doppel-Spitze, SAP Co-CEO Jim Hagemann Snabe, hatte zusammen mit McDermott am 12. April einen Gastauftritt im Fernsehen. Die beiden waren zu Gast bei der Bloomberg-TV-Show “Last Word” mit Andrea Catherwood.

McDermott erklärte im Bloomberg-Interview, dass SAP in guten wie in schlechten Zeiten Gewinne machen kann. Snabe berichtete von einem Unternehmen in Japan, das über ein SAP-System anhand von Echtzeitinformationen nicht nur die Supply-Chain neu ausrichten konnte, sondern auch dafür sorgte, betroffene Mitarbeiter aus dem Krisengebiet zu bringen. Auch die Innovationskraft des kanpp 40-jährigen Unternehmens wie auch die Akquisitionsstrategie und das SAP-Geschäftsmodell waren Themen bei dem Gespräch.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen