Ein Rennrad aus 100 Prozent Holz

Enterprise

Ohne eine einzige Metall-Schraube hat jetzt ein Brite ein Fahrrad zusammen gezimmert, mit dem ein Geschwindigkeitsrekord gebrochen werden soll.

Nur Holz und Leim halten dieses Gefährt zusammen. Quelle: SplinterBike.org
Nur Holz und Leim halten dieses Gefährt zusammen. Quelle: SplinterBike.org

Knapp 50 Kmh schnell soll das Splinter-Bike werden. Das Gefährt wird nur durch Holzdübel und Leim zusammengehalten, sonst nichts. Auch die Reifen kommen ohne Gummi aus. Hartholz für die Achsen; Rahmen, Reifen und Getriebe sind aus Birke und die Lager sind aus Eisenholz. Die Lenker und Pedale sind ehemalige Besenstiele.

Die Idee hatten Michael Thompson und James Tully bei einem Radrennen, das vor ihrem Haus vorbeiführte. Tully wettete mit Thompson, dass dieser kein Rad bauen könne, das nur aus Holz besteht. Wie es aussieht, hat Tully das Pfund verwettet.

Dafür hat sich Thompson aber auch wirklich etwas einfallen lassen. Statt einer Kette verwendet er ein Zahnrad mit 128 Zähnen, die das Pedal mit dem Hinterrad verbinden. Die beiden Designer wollen jetzt wissen, ob ihre Holzkonstruktion, wenn sie schon nicht die erste ihrer Art, doch dann wenigsten die schnellste ist.

Jetzt wollen die beiden mit Hilfe des Speed Record Clubs herausfinden, wie schnell das Rad wirklich ist, denn bislang ist es noch niemand darauf geradelt. Es fehlte bislang einfach eine Fläche, die flach genug für das Vorhaben ist.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen