Neue Augmented-Reality-Plattform für Android

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Qualcomm hat eine AR-Plattform (Augmented Reality) für Android-Smartphones auf den Markt gebracht. Entwickler können damit AR-basierte Anwendungen schreiben und kommerziell vermarkten. Das Release 1.0 wird über das Entwicklernetzwerk des Herstellers bereitgestellt.

Die Plattform unterstützt nach diesen Angaben mehrere Entwicklungsumgebungen: Das AR Android Software Development Kit (SDK) ermöglicht die Entwicklung in bekannten Android-Umgebungen. Mit dem ‘Tool Unity 3’ lassen sich über eine spezielle AR-Erweiterung Spiele programmieren. Zudem ist eine Web-Anwendung zum Erstellen von Bilderressourcen enthalten.

Fotogalerie: Qualcomms erweiterte Realität für Smartphones

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Entwickler können nach diesen Angaben über spezielle Features interaktive 3D-Ansichten bauen. Diese basieren auf Bildern, wie sie etwa in Druckmedien und auf Verpackungen zu finden sind. Anwendungen, die auf der Plattform aufgebaut sind, sind mit Android 2.1 oder höher auf Android-Smartphones kompatibel. Eine optimale Performance liefert der Snapdragon-Chipsatz von Qualcomm.

Qualcomm und der AR-Spiele-Entwickler BigPlayAR hatten kürzlich mit den Dallas Mavericks zusammengearbeitet, um die erste kommerzielle Anwendung vorzustellen, die auf der Qualcomm-Plattform basiert. Mit dem Spiel Mavs AR können Fans ihr Ticket in ein Spiel verwandeln und AR-Basketball spielen. Hierzu wird das Android-Smartphone mit der AR-Anwendung über das Ticket gehalten.

Fotogalerie: Augmented Reality in Aktion

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten