Xing macht mobil

EnterpriseManagementMarketingMobileMobile OSNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

Starke Zuwächse bei der mobilen Nutzung erfährt das Business-Netzwerk Xing. Die Verantwortlichen führen das auch auf die neuen Zugriffsmöglichkeiten über Apps für verschiedene mobile Plattformen zurück.

Seit kurzem bietet Xing neben einer iPhone- und einer Android-App auch die plattformunabhängige touch.xing.com. Alle Anwendungen ermöglichen es, sich unterwegs direkt per “mobile Handshake” zu verbinden, ohne Suche nach Namen und Visitenkarten.

Version 3.2 der Android-App bietet darüber hinaus noch eine Reihe von Features, welche die Möglichkeiten des Betriebssystems ideal ausnutzen – vom Abgleich des kompletten Xing-Adressbuchs bis zum Twittern direkt aus der App.

“Ob Messe, Fachkonferenz oder Meeting – viele Geschäfte werden unterwegs gemacht. Ein Business-Netzwerk muss folglich unterwegs zur Verfügung stehen. Deshalb haben wir in den vergangenen sechs Monaten an der Weiterentwicklung unseres mobilen Angebots gearbeitet. Sowohl die Produktqualität selbst als auch der Anstieg unserer mobilen Zugriffszahlen von über 215 Prozent Nutzerzuwachs im letzten Jahr bestätigen unseren Kurs”, so Dr. Stefan Groß-Selbeck, CEO bei Xing.

Seit Herbst vergangenen Jahres hat Xing die Entwicklung der Apps stark beschleunigt und am Design und der Benutzerführung gefeilt. Für die mobile Webseite setzt Xing auf das JavaScript-Framework “jQuery mobile”, das im mobilen Browser Design, Performance und Bedienung wie in einer App ermöglicht.

Mittlerweile erfolgt fast jeder achte Zugriff auf ein Xing-Angebot über ein mobiles Gerät. Über 10 Millionen Mitglieder, davon rund 4,5 Millionen in Deutschland, nutzen das Netzwerk für ihre Geschäftskontakte.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen