Ballmers Verwirrspiel: Kommt 2012 Windows 8?

BetriebssystemEnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat sich erstmals öffentlich zum Zeitplan von Windows 8 geäußert. Auf einer Entwicklerkonferenz in Japan sagte er, dass Windows 8 2012 in den Handel kommen werde. Zudem komme “noch viel mehr”. In der Konzernzentrale von Microsoft scheint man von Ballmers Vorstoß nicht sehr begeistert.

Auch denn über den Start des neuen Betriebssystems im kommenden Jahr schon seit einiger Zeit spekuliert wird – bisher hatten es Microsoft-Vertreter stets vermieden, einen Termin für die Markteinführung des Nachfolgers von Windows 7 zu nennen.

Auch aus dem möglichen Namen wurde bislang ein Geheimnis gemacht. Offiziell war meist von “Windows Next” die Rede. Intern wurde das neue Betriebssystem in Stellenanzeigen und Präsentationen aber schon früher als “Windows 8” bezeichnet. Ballmer selbst sprach jetzt ausdrücklich von Windows 8.

Fotogalerie: Windows 8 - alle neuen Funktionen

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

“Wir arbeiten offensichtlich intensiv an der nächsten Windows-Version”, so der Microsoft-CEO. “In diesem Jahr werden mehr als 350 Millionen Windows-7-PCs verkauft werden.” Mit Dingen wie einer neuen Nutzeroberfläche, Touch-Bedienung und Sprachsteuerung habe Microsoft viel getan, damit Kunden mit Windows 7 zufrieden seien. “Wenn wir auf die nächste Generation Windows-Systeme schauen, die im kommenden Jahr erscheint, dann kommt noch viel mehr. Im Lauf des Jahres werden sie mehr über Windows 8 hören. Windows 8 für Slates, Tablets, PCs und andere Formfaktoren.”

Auffällig ist, dass Ballmer zwischen Slates und Tablets mit Windows 8 unterscheidet. Zudem sagte er bei seiner Ankündigung nicht explizit, dass es sich bei der nächsten Generation Windows-Systeme um Windows-8-Systeme handeln wird. Branchenbeobachter gehen davon aus, dass Microsoft eine Windows-Version für ARM-basierte Tablets plant, die nicht zusammen mit Windows 8 für Notebooks und PCs auf den Markt kommt. Es gilt unter Experten jedoch als ausgemacht, dass alle Versionen gleichzeitig erhältlich sein werden.

Unterdessen ist man bei Microsoft zurückgerudert. Ein kürzlich veröffentlichtes Statement nimmt die Aussagen von Steve Ballmer teilweise wieder zurück. Darin heißt es: “Anscheinend wurde eine falsche Aussage gemacht. Wir erwarten ungeduldig die nächste Generation Windows-7-Hardware, die im kommenden Fiskaljahr erhältlich sein wird. Derzeit steht die offizielle Ankündigung zum Erscheinungstermin und zum Namen der neuen Windows-Generation noch aus.”

Fotogalerie: So wird Windows 8 nicht aussehen, leider

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten