Intel bringt Hybrid-Clouddienst für den Mittelstand

CloudEnterpriseManagementSoftware

Intel hat einen hybriden Clouddienst für kleine und mittelgroße Unternehmen vorgestellt. Die Software funktioniert nach dem Prinzip “Pay as you go” und soll so Kosten sparen. Die hybride Cloud lässt sich auch mit den Cloud-Services anderen Anbieter verbinden.

Das neue Angebot basiert auf Intels Plattform Hybrid Cloud. Quelle: Intel.
Das neue Angebot basiert auf Intels Plattform Hybrid Cloud. Quelle: Intel.

Der “AppUp Small Business Service” setzt auf Intels Hybrid-Cloud-Plattform auf. Anwender können ihre Server und Daten vor Ort in der Cloud nutzen, indem sie über ein von Intel gehostetes Webportal darauf zugreifen. Dieses ist über Firewall und https gesichert.

Abonnenten des Diensts haben außerdem die Möglichkeit, auf individuell zusammengestellte Software-Pakete zuzugreifen, die sie für ihr Unternehmen benötigen. Für jedes Programm fließt eine monatliche Gebühr an ihren Service-Provider, der das Geld an Intel weiterleitet.

Bisher bietet “AppUp SBS” Software von Partnern wie Microsoft, McAfee, Novell und Symantec. Zusätzlich besteht die Option, Intels Hybrid-Cloud mit anderen Clouds zu verbinden – etwa Amazon Web Services.