Hacker stehlen Neckermann Millionen Kundendaten

EnterpriseProjekteService-ProviderSicherheitSoftware

Kriminelle sind am 26. Mai in einen Server von neckermann.de eingebrochen und haben Daten von Kunden entwendet. Wie das Unternehmen mitteilte, geht es um Vornamen, Namen und E-Mail Adressen von 1,2 Millionen Gewinnspielteilnehmern, vorwiegend aus Deutschland.

Weitere personenbezogene Daten wurden nicht entwendet, hieß es. Das habe eine Sicherheitsanalyse des Angriffs ergeben. Die Attacke ereignete sich demnach in einem Neben-System. Der Online-Shop von neckermann.de war nicht betroffen.

Das Unternehmen habe die Sicherheit des Servers wieder hergestellt und verstärkt. Die betroffenen Gewinnspielteilnehmer wurden informiert und vor unerwünschten E-Mails gewarnt. Rückfragen beantwortet Neckermann unter der kostenlosen Hotline 0800 / 664 69 87.

Nach Auffassung des Unternehmens handelt es sich nicht um einen meldepflichtigen Vorgang – dies hätten externe IT-Rechtsexperten bestätigt. Trotzdem habe man auch die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde informiert. Bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main stellte Neckermann Strafanzeige gegen unbekannt.

Fotogalerie: Cybercrime als Business - Einblicke ins Malweb

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten