Appliances: Gegentrend zur Multifunktionalität

CloudEnterpriseProjekteServerSoftwareSoftware-Hersteller

Während Software bei Smartphones und Tablets immer wichtiger wird und so etwa MP3-Player ersetzt, stehen Appliances für eine gegensätzliche Entwicklung: Sich wiederholende, eindeutige Aufgaben mit hohen Anforderungen an Sicherheit oder Geschwindigkeit werden durch spezielle Hardware und Software erledigt.

Diese Systeme sind dafür optimiert, ein eingeschränktes Aufgabenspektrum besonders gut zu erledigen, beispielsweise Sicherheitslösungen, standardisierte Datentransformationen oder die Beschleunigung von Datenbanken. Der Branchenverband Bitkom hat zu diesem Thema einen kostenlosen Leitfaden veröffentlicht: ‘Appliances – Optimierte Lösungen in einer Service-orientierten Umgebung’.

Die Publikation richtet sich an CIOs und IT-Unternehmensarchitekten. Er beantwortet nach Angaben des Bitkom Fragen wie: Welche Arten von Appliances gibt es? Bei welchen Aufgaben kommen ihre Stärken zum Tragen? In der Publikation werden die Vor-und Nachteile bei der Integration in moderne IT-Landschaften beschrieben.

Die positiven Aspekte von Appliances wie einfachere Installation und Wartung stehen im Vordergrund, insbesondere im Umfeld Service-Orientierter Architekturen. Einsatzszenarien und Best-Practice-Beispiele werden vorgestellt. Zudem gibt der Leitfaden konkrete Entscheidungshilfen, wann Appliances klassischen Software-Lösungen überlegen sind.