Firefox 5 Release Candidate freigegeben

BrowserEnterpriseSoftwareWorkspace

Mozilla hat kurz vor der für 21. Juni geplanten Veröffentlichung von Firefox 5 eine weitere Beta des Browsers bereitgestellt. Sie verbessert unter anderem den Support für künftige Webtechnologien und erhöht die Geschwindigkeit des Browsers.

Den Versionshinweisen zufolge bietet die siebte Betaversion, die von den Entwicklern als Release Candidate eingestuft wird, Leistungsverbesserungen bei Canvas, JavaScript und Netzwerk. Die Beta verkürzt auch die Ladezeiten von Tabs im Hintergrund. Zudem wurde die Speicherverwaltung überarbeitet. Weitere Änderungen betreffen HTML5, SMIL und MathML. Außerdem unterstützt Firefox 5 Beta CSS-Animationen, mit denen sich beispielsweise Übergänge zwischen Bildern animieren und Fenster einblenden lassen.

Als Reaktion auf Kritik an der Sicherheit von WebGL haben die Entwickler Cross-Domain-Elemente als Quelle für WebGL-Texturen deaktiviert. Als Folge werden einige Websites, die WebGL nutzen, nicht mehr korrekt dargestellt. Mozilla diskutiert nach eigenen Angaben mit Webentwicklern bereits mögliche Lösungen für das Problem.

Eine weitere Änderung betrifft die Do-not-track-Technologie, die verhindern soll, dass Websites Nutzeraktivitäten verfolgen. Das Menü “Einstellungen” listet die Funktion nun unter “Datenschutz” an oberster Stelle, damit Nutzer sie schneller finden.

Des Weiteren wurde das Feature zum Wechsel zwischen Aurora- und Beta-Channel aus dem Dialog “Über Firefox” entfernt. Nutzer hätten mehrere Installationen des Browsers gleichzeitig verwendet, schreibt Jonathan Nightingale, Direktor des Bereichs Development, in einem Blogeintrag. Ein Wechsel ist jetzt über den Download der entsprechenden Version von der Mozilla-Website möglich. Alternativ kann sie auch vom Mozilla-FTP-Server heruntergeladen werden.

Fotogalerie: Erste Screenshots von Firefox 5

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten