Junge ITK-Unternehmen ausgezeichnet

ManagementÖffentlicher SektorProjekteService-ProviderSoftware-Hersteller

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat auf dem Kongress “Junge IKT-Wirtschaft: Gründen – Investieren – Wachsen” erfolgreiche ITK-Unternehmensgründer ausgezeichnet. Die Unternehmen innosabi aus München, Signavio aus Potsdam und Yatta Solutions aus Kassel erhielten die mit jeweils 25.000 Euro dotierten Preise.

Diese IKT-Unternehmen sind aus Gründungsinitiativen des BMWi und der am Kongress beteiligten Businessplan-Wettbewerbe hervorgegangen und befinden sich nun auf Wachstumskurs. “Die Preisträger stehen für Kreativität, Leistungsfähigkeit und Chancen junger IKT-Unternehmen in Deutschland”, sagte Rösler. “Moderne ITK ist für unseren Standort wichtig.” Bei der Umsetzung der Ergebnisse in Unternehmensgründungen und Produkte habe man allerdings noch Raum für Verbesserung. “Dieses Potenzial wollen wir ausbauen.”

Bild: innosabi

innosabi ist ein Berater, der sich auf den Bereich Open Innovation spezialisiert hat. Zu den Kunden gehört unter anderem Siemens. Innosabi steht hinter der Online-Plattform unserAller.de, über die Unternehmen zusammen mit Kunden Produkte entwickeln können.

Bild: Signavio

Signavio bietet einen gleichnamigen ‘Process Editor’ an, der den Zugang zu professioneller Prozessmodellierung erleichtern soll. Er ermöglicht es nach Angaben des Unternehmens, mehr Mitarbeiter, Geschäftspartner, Lieferanten und Kunden in die Gestaltung der Prozesse mit einzubeziehen. Das Unternehmen hat seine Wurzeln am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam, dort entstanden die ersten Prototypen zur webbasierten Prozessmodellierung. Als Ausgangsbasis für den Process Editor wurden Teile des Oryx-Projekts verwendet und weiter entwickelt.

Bild: Yatta Solutions

Yatta Solutions ist ein Software- und Beratungshaus. Das Unternehmen ist Eclipse Solutions Member und entwickelt Werkzeuge zum flexiblen Modellieren und Programmieren. Mit ‘UML Lab’ bietet die Yatta Solutions hierzu eine ‘Modeling IDE’ an.

&nbsp