Neue Beta von iOS 5 bringt Wi-Fi Sync

EnterpriseSoftware

Von iOS 5 hat Apple jetzt eine weitere Beta-Version veröffentlicht. Vor etwa einem Monat hat Apple auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) das neue Mobilbetriebssystem vorgestellt.

Die wichtigste Neuerung – neben einigen Fehlerbehebungen – in dieser zweiten Entwicklerversion des neuen Mobilbetriebssystems ist die Möglichkeit iOS-Geräte über WLAN mit Mac-Rechnern zu synchronisieren. Voraussetzung dafür ist eine Beta von iTunes 10.5 sowie Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard, das Apple Ende vergangener Woche veröffentlicht hatte, oder eine Preview von Mac OS X 10.7 Lion.

Nutzer können Dateien über dieses Feature drahtlos zwischen einem iOS-Gerät und einem Computer übertragen, auf dem Apples Multimediasoftware iTunes installiert ist. Das iOS-Gerät muss dafür mit einem Ladegerät verbunden sein und sich in demselben drahtlosen Netzwerk wie der Mac befinden.

Insgesamt wird iOS 5 nach Unternehmensangaben mehr als 200 neue Funktionen bieten. Dazu gehören das Notification Center, das Benachrichtigungen über E-Mails, SMS und Meldungen anderer Anwendungen zusammenfasst, und der Echtzeit-Messaging-Dienst iMessage, mit dem Anwender neben Texten auch Bilder und Videos an andere iOS-Nutzer verschicken können. Weitere Neuerungen sind der digitale Zeitungskiosk Newsstand und eine tiefere Twitter-Integration.

iOS 5 wird von iPhone 3GS, iPhone 4, iPad, iPad 2 sowie iPod Touch der dritten und vierten Generation unterstützt. Die Veröffentlichung ist für Herbst geplant.

Fotogalerie: Apples Worldwide Developer Conference

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen