Das erste Service Pack für Office 2010 ist da

EnterpriseOffice-AnwendungenProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft hat das erste Service Pack für Office 2010 veröffentlicht. Das Paket bündelt die bislang erschienenen Updates für die Büro-Suite. Hinzu kommen neue Funktionen für Office 365 und Onenote. Laut Microsoft enthält das Update zwei Hauptkategorien von Korrekturen.

Einerseits handle es sich um bisher unveröffentlichte Korrekturen, die speziell für das Service Pack erstellt wurden. Dazu gehörten auch Verbesserungen von Stabilität, Leistung und Sicherheit.

Die zweite Hauptkategorie umfasse alle öffentlichen Updates, die bis Juni 2011 veröffentlicht wurden, sowie alle kumulativen Updates, die bis April 2011 veröffentlicht wurden.

Insgesamt haben sich die Entwickler auf die Behebung kleiner Fehler konzentriert. Das soll dafür sorgen, dass die Bürosoftware von Microsoft künftig stabiler laufen wird. Einen Überblick über die Korrekturen hat der Konzern hier veröffentlicht.

Fotogalerie: Eine frühe Version von Office 15

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten