Geo-Dienste: SAP verbündet sich mit Google

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Zwischen SAP und Google bahnt sich eine verstärkte Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Geodatendienste an. So soll die SAP-Analysesoftware um standortbezogene Funktionen ergänzt und eine Synergie mit Google Maps ermöglicht werden.

Die Einbindung vom Google Maps und Google Earth soll es Unternehmenskunden ermöglichen, große Datenmengen intuitiv und visuell zu verwalten sowie globale, regionale und örtliche Trends schneller zu erfassen. Details beschreiben die beiden Konzern im Video SAP and Google Team for Location-Based Intelligence.

Telekommunikationsanbieter könnten mit der entsprechenden Lösung beispielsweise unterbrochene Anrufe analysieren und defekte Sendemasten lokalisieren. Eine Hypothekenbank könne Risikobewertungen ihres Darlehensportfolios durchführen, indem sie unter anderem Informationen über Zwangsvollstreckungen über Google Maps mit den Standorten in Zusammenhang bringt, wo bisher Kredite vergeben wurden.

Weiteres Einsatzszenario der beiden Konzerne: Der Betreiber eines Freizeitparks könnte mithilfe von Google Maps API Premier und SAP-BusinessObjects-Lösungen jederzeit den Besucherandrang an den einzelnen Attraktionen erfassen, um die Besucher entsprechend umzuleiten – und könnte damit letztendlich die Kundenzufriedenheit steigern.

“Heute sind immer mehr Informationen mit Geo-Koordinaten ausgestattet. Dies birgt ein enormes Potenzial für Unternehmensdaten”, so Sanjay Poonen, President Global Solutions bei SAP. “Die Zusammenarbeit von SAP und Google führt leistungsstarke Unternehmenssoftware mit dem weltweit beliebtesten Kartendienst unter einem Dach zusammen. Damit möchten wir unseren Kunden einen völlig neuen Ansatz im Umgang mit Geschäftsdaten ermöglichen: In einer geographischen Übersicht kombinieren wir umfangreiche interaktive Analysen mit Standortinformationen. Dank eines solchen Echtzeit-Überblicks können Kunden zeitnah auf neue Gegebenheiten reagieren.”

Die neuen Angebote sollen in Kürze zur Verfügung stehen.

Fotogalerie: Bildergalerie: Weltraumreise mit Google Earth

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten