Zuckerberg-Schwester verlässt Facebook

EnterpriseJobsManagement

Randi Zuckerberg, Schwester von Firmengründer Mark Zuckerberg, wird das Unternehmen nach sechs Jahren verlassen. Die 29-jährige hatte die Marketing-Abteilung des Social-Network-Stars geleitet und so ihrem Bruder dabei geholfen, eines der erfolgreichsten Internetunternehmen der Welt auszubauen. Nun will sie es offenbar mit etwas eigenem versuchen.

Randi Zuckerberg. Quelle: Wikipedia.
Randi Zuckerberg. Quelle: Wikipedia.

“Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für mich, um Facebook zu verlassen, um ein Unternehmen aufzubauen, das sich auf die spannenden Trends in der Medienbranche konzentrieren”, schreibt sie in einem internen Brief zu ihren Rücktritt auf dem AllThingsD exklusiv zitiert. Auf ihren Twitter-Account schreibt Randi Zuckerberg, sie gehe mit “gemischten Gefühlen”.

In einem offiziellen Statement von Facebook heißt es: “Wir können bestätigen, dass Randi beschlossen hat, Facebook zu verlassen, um ihre eigene Firma zu gründen. Wir sind dankbar für ihre wichtige Unterstützung.” Eine Stellungnahme von Bruder Mark Zuckerberg selbst gibt es bislang nicht.

Zur geplanten Firmengründung von Randi Zuckerberg sind derweil schon erste Details bekannt. So soll das Startup RtoZ Media, offenbar basierend auf einem Wortspiel mit ihrem Namen.

In den vergangenen drei Monaten hatte sich die 29-jährige nach der Geburt ihres ersten Kindes eine Auszeit genommen. Abseits des rasanten Facebook-Tempos habe sie etwas Zeit gefunden, um über die nächsten Schritte ihrer Karriere nachzudenken, zitiert AllThingsD nicht näher genannte Quellen.

Für Bruder Mark Zuckerberg ist die Entscheidung seiner Schwester ein großer Verlust. Die charismatische Managerin hatte Facebooks Aufstieg seit der Gründerzeit begleitet und genoss sowohl innerhalb der Firma als auch im Silicon Valley ein hohes Ansehen.