USA ernennen neuen Bundes-CIO

E-GovernmentManagementRegulierung

Die US-Regierung hat einen neuen CIO ernannt. Der Posten war vakant, nachdem Vivek Kundra im Juni seinen Rückzug angekündigt hatte. Nachfolger wird der ehemalige Microsoft-Manager Steven VanRoekel.

Bild: Steven VanRoekel, Twitter
Bild: Steven VanRoekel, Twitter

Kundra wird künftig an der Kennedy School of Government und dem Berkman Center for Internet and Society der Universität Harvard lehren.

VanRoekel war 15 Jahre lang bei Microsoft. 2009 verließ er das Unternehmen. Damals war er Senior Director der Windows-Server-Sparte. Davor verantwortete er als Direktor die Web Services des Unternehmens und war Assistent des damaligen CEO Bill Gates. Angefangen hatte er bei Microsoft als technischer Berater im Bereich Support und Presales.

Nach seinem Ausscheiden übernahm VanRoekel den Posten des Managing Director der Federal Communications Commission (FCC). Im Juni dieses Jahres wechselte er seinem LinkedIn-Profil zufolge als Executive Director der Abteilung Citizen and Organizational Engagement zur US Agency for International Development, einer US-Behörde für Entwicklungszusammenarbeit.

Der New York Times teilte VanRoekel mit, er werde als CIO der US-Regierung dort weitermachen, wo sein Vorgänger aufgehört habe. Sein Ziel sei es, die Einführung neuer Technologien zu beschleunigen. Kundra war ein großer Befürworter von Cloud Computing. Er forderte zudem einen Ausbau des Cybersecurity-Programms.

Fotogalerie: Was 2011/12 für CIOs wichtig ist

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten