Neue Geschäftsführer für IBM Deutschland

E-GovernmentManagementRegulierung

Der IBM-Aufsichtsrat hat zwei neue Geschäftsführer für die deutsche Niederlassung berufen.

Den Vertriebsbereich Branchenkunden leitet ab sofort der 45-jährige Joachim Heel. Ab dem 1. September wird Christian Noll den Beratungsbereich der IBM Global Technology Servcies (GTS) leiten. Noll ist derzeit General Manager GTS in der Schweiz und in Österreich. Er löst Michael Diemer ab, der laut IBM auf eigenen Wunsch aus dem IT-Konzern ausscheidet.

Heel war bislang Senior Vice President Global Services bei Avaya. Jetzt übernimmt er den Bereich, den die Vorsitzende der Geschäftsführung, Martina Koederitz, kommissarisch leitete. Koederitz löste Martin Jetter als Vorsitzende der Geschäftsführer der IBM Deutschland ab, als dieser als neuer Strategiechef der IBM Corporation in den Hauptsitzt in Armonk in den USA wechselte.

Damit wird die Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH ab 1. September aus Christian Noll (Global Technology Services), Joachim Heel, PhD (MIT) (Vertrieb Branchenkunden), Gregor Pillen (Global Business Services), Dieter Scholz (Personal) und Reinhard Reschke (Finanzen) bestehen.

Derzeit arbeiten in Deutschland etwa 21.500 Angestellte für IBM. Über die Republik verteilt unterhält IBM 40 Standorte.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen