USB 3.0 für Windows 8

BetriebssystemCloudEnterpriseMobileProjekteServerSoftwareSoftware-HerstellerTabletWorkspace

Microsoft hat offiziell bestätigt, dass Windows 8 mit Support für Windows 3.0 kommen wird. Im offiziellen Windows-8-Blog heißt es, dass die Entscheidung für den neuen Standard leicht gefallen sei. Die Umsetzung sei jedoch eine Herausforderung gewesen.

Es gehe nicht nur darum, den neuen Standard zu integrieren. Gleichzeitig müsse der gleiche Anschluss kompatibel zu Milliarden existierenden Geräten bleiben, schreibt Microsoft-Manager Dennis Flanagan in dem Blog-Eintrag. “Jedes einzelne USB-Gerät, alle Versionen von der ersten bis SuperSpeed, müssen unter Windows 8 funktionieren.”

Die Arbeit jedoch lohnt sich nach Flanagans Worten, der die Vorzüge von USB 3.0 unterstreicht. Es sei bis zu zehnmal schneller als USB 2.0 und enthalte ein “verbessertes Power-Management, das in längerer Akkulaufzeit resultiert.” Außerdem führe letztlich kein Weg daran vorbei: “Im Jahr 2015 werden alle neuen PCs über USB-3.0-Ports verfügen, und in diesem Jahr dürfte der Absatz mit SuperSpeed-USB-Geräten auf zwei Milliarden Stück angestiegen sein.”

Mit dem nativen Support von Windows 8 will Microsoft auch dazu beitragen, den Stromverbrauch und die Akku-Laufzeit von Tablet– und Desktop-PCs zu verlängern. Die schlechte Akkulaufzeit gilt als eines der Probleme von Windows-7-Tablets. Mit Windows 8 will Microsoft nun auch bei diesem Geräteformat in erster Reihe vertreten sein.

Den Blog “Building Windows 8” hatte Windows-Chef Steven Sinofsky vergangene Woche eingeweiht. Die unterschiedlichen Entwicklerteams veröffentlichen dort regelmäßig Neuigkeiten aus ihren Arbeitsgruppen. Der Blog soll so die letzte Entwicklungsphase von Windows 8 begleiten. Microsofts neues Betriebssystemwird voraussichtlich im Herbst 2012 auf den Markt kommen.

Fotogalerie: 25 Jahre Windows: Hard- und Software

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten