Wunderkind verkauft iPhone-App

Enterprise

In den USA macht eine App-Wunderkind-Geschichte die Runde. Demnach hatte der 7-jährige Connor Zamary angeblich eine Idee für eine iPhone-App und baut darum jetzt ein Geschäft auf. Demnächst sei auch eine App seiner 6-jährigen Schwester Annabelle zu erwarten.

Die App Toaster Pop ist für 99 US-Cent im Apple App Store verfügbar und wird auf einer eigenen Webseite beworben. Es handelt sich um ein Spiel für iPhone und iPod, bei der es im Wettkampf mit der Uhr darum geht, virtuelle Toastscheiben mit sechs Substanzen zu bestreichen.

Bild: Familie Zamary / CNET
Bild: Familie Zamary / CNET

Nach Angaben des Vaters Craig Zamary hat sein Sohn den Entwickler der App nach Telefonaten selbst ausgesucht. Der 7-Jährige habe zudem eigenständig mit den Investoren verhandelt, sowie die Unterlagen für die Gründung des Unternehmens “Toaster Pop LLC” ohne Hilfe ausgefüllt. So weit, so verkaufsfördernd.

Was jedoch etwas aus dem Wunderkindchen-Schema fällt, ist, dass der Nachwuchs-Steve-Jobs keine eigene E-Mail-Adresse besitzt und die “E-Mail-Adresse des Vaters benutzt”. Toaster Pop soll demnächst in der Version 2.0 erscheinen. Derweil bereite die 6-jährige Annabelle ebenfalls eine App vor. Eventuell könnte ihr Bruder in dieses Geschäft einsteigen, hieß es.