Eine kleine Hacker-Typologie

EnterpriseProjekteSicherheitSoftwareSoftware-Hersteller

Hacker stehlen E-Mail-Adressen des US-Militärs, dringen in Regierungsrechner ein und wollen am 5. November Facebook lahmlegen. silicon.de sprach mit Michael Rudrich, Regional Director Central Europe bei Websense, über die Gefahren, die von Hackern ausgehen.

Hacker im Sinne von Cyberkriminellen könne man in fünf Kategorien einteilen, sagt Rudrich. Websense unterscheide entsprechend der Motivation und der Art und Weise zu hacken: Script-Kiddies, Hack-Aktivisten, digitale Straßenräuber, organisierte Cyber-Kriminelle und Cyber-Agenten. Die größte Gefahr gehe von Hackern der vierten und fünften Kategorie aus, wie der Stuxnet-Angriff gezeigt habe, so Rudrich. Websense rate Unternehmen, sich vor Angriffen ganzheitlich zu schützen. Das bedeute unter anderem, die Kommunikation von innen nach außen zu sichern, um den Abfluss wichtiger Informationen zu verhindern.

[itframe url=128]