Android bis iPad: VMware macht Windows-Apps verfügbar

BetriebssystemCloudEnterpriseSoftwareVirtualisierungWorkspace

VMware-CTO Steve Herrod hat auf der Hausmesse VMworld in Las Vegas ein Projekt vorgestellt, mit dem sich Windows-Anwendungen auf jedem Gerät ausführen lassen. Vorausgesetzt das Gerät unterstützt HTML5.

Herrod präsentierte während seiner Keynote wie mit Hilfe von “AppBlast” beispielsweise Microsofts Tabellenkalkulation Excel auf dem iPad genutzt werden kann. Nach Angaben von VMware ermöglicht AppBlast den sofortigen Fernzugriff auf Applikationen, ohne dass das jeweilige Betriebssystem benötigt wird.

Mit AppBlast können beispielsweise iPad-Besitzer Windows-Programme auf dem Apple-Tablet nutzen. Quelle: VMware.
Mit AppBlast können beispielsweise iPad-Besitzer Windows-Programme auf dem Apple-Tablet nutzen. Quelle: VMware.

“Die Welt hat sich verändert”, so der VMware-CTO. Die Zeiten seien vorbei, in der IT-Manager Anwendungen ausschließlich auf PCs aufspielten, die wiederum den Mitarbeitern zugeteilt wurden. VMware führe stattdessen nun eine Technologie ein, die “Richtlinien für Menschen anwendet statt für Geräte”.

So demonstrierte Herrod auch die Lösung ‘ThinApp Factory’, die Mitarbeiter aus Anwendungen wählen lässt, die die Tech-Abteilung für sie bereitstellt. VMwares ‘Horizon Mobile’ soll gleichzeitig Unternehmen dabei helfen, diese Anwendungen auch auf mobilen Geräten leicht nutzbar zu machen. In den kommenden Monaten sollen Geräte unter anderem von LG und Samsung kommen, auf denen Horizon Mobile läuft.

Zusätzlich hat der Virtualisierungsspezialist seinen ‘Horizon Application Manager’ aktualisiert. Das Feature unterstützt jetzt neben Cloud-basierten Anwendungen auch Windows-Programme für beliebige Geräte oder Betriebssysteme.

Fotogalerie: Highlights der VMworld 2011

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten