Smart Cars im Mittelpunkt der CES 2012

CloudEnterpriseServer

Aktuell ist Berlin und die IFA 2011 der erklärte Mittelpunkt der IT-Trend-Szene, doch in Gedanken ist die schnelllebige Branche bereits einen Schritt weiter. Konkret: Bei der CES 2012. Seit dem Wochenende steht fest, dass Daimler-Chef Dieter Zetsche im Januar dort als Hauptredner auftreten wird. Ein Signal für die gesamte Konferenz.

Digitale Technik für das Auto wird im Mittelpunkt der CES 2012 stehen, kündigte Gary Shapiro am Wochenende in Berlin an. Shapiro ist Präsident des Messerveranstalters Consumer Electronics Association (CEA), der die CES alljährlich organisiert. Insgesamt soll es auf der Consumer Electronic Show drei Bereiche geben, in denen digitale Lösungen für das Auto im Vordergrund stehen.

Die Schwerpunkte: Aktuelle Entwicklungen für Elektroautos, Navigationstechnik und Sicherheitslösungen. Die CEA hat hier einen lukrativen Markt im Blick. Die Messeveranstalter schätzen, dass im kommenden Jahr das Marktvolumen für entsprechende Angebote auf insgesamt 9,3 Milliarden Dollar wachsen wird.

Als weitere Schwerpunkte für die CES 2012 nannte Shapiro neben digitaler Gesundheitstechnik wenig Überraschendes: Fernsehgeräte, Tablet-PCs und digitale Fotographie.

Die CES in Las Vegas ist zwar eine klassische Consumer Show, seit Jahren steigt jedoch auch die Bedeutung der Ausstellung für den Business-Sektor, da gerade bei der Hardware die Grenze zwischen Privat- und Business-Einsatz immer schwerer zu ziehen ist. Mit dem Schwerpunkt Auto wagt die CES nun den Brückenschlag in eine weitere Branche. Digitaltechnik im Auto wird auch ein Schwerpunkt der IAA sein, die vom 15. bis zum 25. September in Frankfurt am Main stattfinden wird.

Fotogalerie: Elektronisches Auto-Cockpit von Ford

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten