Carol Bartz verlässt auch Yahoo-Aufsichtsrat

EnterpriseJobsManagement

Der Bruch zwischen Yahoo und Ex-CEO Carol Bartz ist nun komplett. Nach einem Bericht des Wall Street Journal wird die Managerin nun auch aus dem Aufsichtsrat zurückgetreten. Bartz hatte zuletzt ihre Perspektive der Zeit bei Yahoo und der kürzlich erfolgten Kündigung mit deutlichen Worten geschildert.

Noch in der vergangenen Woche hatte das Wirtschaftsmagazin Fortune Bartz zitiert, wonach die Managerin plante im Verwaltungsrat des Internetkonzerns zu bleiben. Wie es nun im WSJ heißt, hat sich Bartz dann aber am Freitag aus dem Aufsichtsgremium zurückgezogen.

Dies steht möglicherweise in Zusammenhang mit den deutlichen Worten, die Bartz zuletzt für ihren ehemaligen Arbeitgeber gefunden hatte. “Diese Typen haben mich verarscht”, so Bartz in einem Interview mit dem Magazin Fortune. Der englische Wortlaut war: “These people have fucked me over”.

Eine Quelle des WSJ bestätigt auch Pläne von Yahoo-Gründer Jerry Yang, das Unternehmen zurückzukaufen. Eine andere Option soll ein Einstieg von AOL sein. Jedenfalls sei es derzeit Schwerpunkt des Aufsichtsrats, eine neue strategische Ausrichtung zu finden. Das habe Vorrang vor der Suche nach einem neuen CEO, soll ein Insider gesagt haben.

Fotogalerie: Führende Frauen der ITK-Branche

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten