Software koppelt SAP-ERP und Microsoft-BI

Business IntelligenceData & StorageEnterpriseERP-SuitesManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Die Unterschleißheimer pmOne AG hat mit ‘OneConnect’ ein Software-Werkzeug vorgestellt, das die konzernweite Integration von Microsofts Business-Intelligence-Plattform in eine SAP-Umgebung erleichtern soll.

Kern von OneConnect ist die in Partnerschaft mit Theobald Software entwickelte ‘Xtract IS-Komponente’, die zusätzliche Funktionen beinhaltet. Dazu zählen die Anbindung an SAP-BW-Extraktoren, mit denen Daten aus dem SAP-ERP-System gezogen werden können, ein Prozess- und Fehlerlogging bei Datenladeprozessen sowie eine Typen-Konvertierung, die SAP-Datentypen in Microsoft-Datentypen umwandelt.

Besonders interessant sei der Einsatz von OneConnect für Konzerne, die Lizenzkosten einsparen wollen, hieß es von pmOne. Nach dem Prinzip ‘Build once, deploy anywhere’ ließen sich mit OneConnect mehrere SAP-ERP-Mandanten oder ERP-Systeme an eine BI-Lösung anbinden. Aufgrund vorgefertigter Extraktions-Prozesse für Standard-Extraktoren der SAP-Module (FI, CO, SD, MM) werde eine schnelle Implementierung begünstigt. Mit Hilfe eines zentralen Cockpits könnten Prozesse wie das Laden der Daten aus einer Vielzahl an Modulen und Mandanten gesteuert werden.

Fotogalerie: Das Feature Pack 3.0 von SAPs Business ByDesign

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

“Neben den schnellen Antwortzeiten wissen Unternehmen Microsoft-basierte Business-Intelligence-Lösungen vor allem wegen der geringen Lizenz- und Wartungskosten sowie der Integration in Microsoft Office, insbesondere in Excel, zu schätzen”, sagte Stefan Sexl, Vorstand der pmOne AG. OneConnect habe sich als Alternative zu SAP BW erwiesen, hieß es von Patrick Theobald, Geschäftsführer von Theobald Software.