WebMatrix 2.0 in einer ersten Beta

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Das Web-Entwicklerwerkzeug will Microsoft in einer neuen Version anbieten. Nun gibt es die erste Beta-Version von “WebMatrix”.

Die neue Version soll vor allem den Konfigurationsprozess von WebMatrix vereinfachen. Dafür hat Microsoft jetzt den Package-Manager “NuGet” eingeführt und den Zugang zu WebMatrix-Erweiterungen vereinfacht. Die IntelliSense-Unterstützung in WebMatrix deckt zudem .NET, PHP, HTML 5, CSS 3 sowie JavaScript ab. Die zu der Werkzeugsammlung gehörende SQL Server Compact Edition wurde auf die kommende SQL-Server-Version mit dem Codenamen “Denali” aktualisiert.

Die Beta läuft auch unter der seit kurzem verfügbaren Preview von Windows 8. Die ReadMe-Datei nennt allerdings noch einige Probleme mit dem neuen Betriebssystem sowie dem darin enthaltenen Internet Explorer 10. Wann die finale Version von WebMatrix 2.0 erscheinen soll, teilte Microsoft jedoch nicht mit. Da das Release aber scheinbar auf SQL Server Denali aufbaut, das wiederum Anfang 2012 erhältlich sein soll, ist eine Veröffentlichung im kommenden Jahr wahrscheinlich.

WebMatrix 1.0 hatte Microsoft im Januar freigegeben. Die Web-Tools sollen beim Erstellen von Webseiten helfen. Die Tools enthalten mit IIS Express eine verschlankte Version des Webservers IIS, die Datenbank SQL Server Compact Edition und eine “View-Engine-Option” für ASP.NET mit dem Namen “Razor”. Diese erlaubt, Visual Basic oder C# in HTML einzubetten.

Microsofts WebMatrix soll das Erstellen von Webseiten besonders einfach machen. Screenshot: silicon.de
Microsofts WebMatrix soll das Erstellen von Webseiten besonders einfach machen. Screenshot: silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen