Telekom startet Marktplatz für M2M-Anwendungen

EnterpriseM2MMobileNetzwerkeTelekommunikation

Die Deutsche Telekom will den Wachstumsmarkt M2M-Interaktion (Machine to Machine) gemeinsam mit Partnern erschließen. Auf einem Treffen von Telekom-Partnern in Rotterdam wurde das M2M-Partnerportal der Telekom vorgestellt.

Bestehende Partner – Hardware-, Software-, Service-, System-Integration- und Ende-zu-Ende-Lösungsanbieter – können ihre M2M-Anwendungen auf telekom.com/m2m unter dem Reiter ‘Partner‘ präsentieren und global vermarkten.

Potentielle neue Telekom-Partner aus dem M2M-Umfeld und Telekom-Kunden können sich über vorhandene Lösungen informieren, Partner finden und selbst neue Ideen entwickeln. Die Telekom hat das neue Portal als länderübergreifende Plattform konzipiert, lokale Portale wurden integriert.

Rainer Deutschmann, Bild: Telekom
Rainer Deutschmann, Bild: Telekom

Die Partner-Plattform sei – nach der Gründung des M2M Competence Center und der M2M Service Alliance – ein weiterer Meilenstein in der Umsetzung der M2M-Strategie der Deutschen Telekom, sagte Rainer Deutschmann, Senior Vice President Kerngeschäftsprodukte.

Das Portal startet mit Angeboten von 40 Partnern aus 16 Ländern. Präsentiert werden Anwendungen aus den neun Bereichen des M2M Competence Centers: Fahrzeugtelematik, Energie, Gesundheit, Handel, Industrielle Automatisierung, Öffentlicher Sektor, Sicherheit, Transport und Logistik sowie Unterhaltungselektronik. Über einen ‘Solution Finder’ lassen die Lösungen nach Ländern, Anwendungsbereichen oder auch Schlüsselworten durchsuchen.

Die Telekom hatte im Februar 2010 das M2M Competence Center gegründet, um M2M-Anwendungen weltweit anbieten zu können. Das Center stellte bereits M2M-Entwickler-Kits zur Verfügung, darunter gemeinsam mit Intel, Telit, Criterion und Sierra Wireless.