Apple plant angeblich “iPad mini” für 2012

CloudEnterpriseManagementMobileServerTablet

Der Analyst Brian White vom Beratungsunternehmen Ticonderoga Securities hat Gerüchte angeheizt, wonach Apple für Anfang 2012 ein günstigeres “iPad mini” plant. Das Gerät soll unter anderem Apples Position im Kampf gegen Geräte wie den Kindle Fire stärken, den Amazon mit einem Kampfpreis von 199 Dollar auf den Markt bringen wird. Das “iPad mini” soll sich in der gleichen Preiskategorie bewegen.

“Das ‘mini’ bezieht sich auf den geringeren Preis dieses iPads und nicht notwendigerweise auf die Größe des Geräts”, zitiert der WallStreet Journal Blog Barron’s den Analysten White.

“Wir erwarten, das diesem Gerät dann im zweiten Quartal 2012 ein wesentlich leistungsstärkeres iPad 3 folgen wird, ausgestattet mit einem umfassenden Feature-Paket.” Das iPad 3 werde sich in der bisherigen Preiskategorie der Apple-Tablets bewegen. Das “iPad mini” erwartet White bereits für das erste Quartal 2012.

Es könnte nach seiner Meinung vor allem in China und anderen aufstrebenden Ländern der Welt erfolgreich sein.

Der kürzlich verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs hatte immer deutlich gemacht, dass Tablets, deren Display deutlich kleiner ist als das des iPad, seiner Meinung nach keine Zukunft haben. Diese Aussagen bezogen sich vor rund einem Jahr in erster Linie auf die damals aktuellen 7-Zoll-Tablets. Die Geräte seien zu groß, um gegen Smartphones anzutreten, und zu klein, um mit dem iPad mitzuhalten