Adobe: Reader-App für iOS-Geräte

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Adobe stellt mit dem Reader eine neue Anwendung für iOS vor, mit der Nutzer auch auf verschlüsselte PDF-Dateien zugreifen können. Der PDF-Reader, der auf iPhone 3GS, 4 und 4S, iPod Touch der dritten und vierten Generation sowie iPad und iPad 2 läuft ist, ist kostenlos im App Store erhältlich.

Voraussetzung für die Reader-App ist iOS 4.25 oder höher. Sie bietet viele Funktionen, die Nutzern auch von der Desktop-Anwendung bekannt sind. Es lassen sich beispielsweise PDF-Dateien aus Anwendungen wie Mail und Browser beziehungsweise allen Applikationen heraus öffnen, die die Funktion “Öffnen in” unterstützen. iOS-Nutzer haben auch Zugriff auf verschlüsselte PDF-Dateien (bis zu AES 256) und auf solche, die mit Adobes LiveCycle-Rechteverwaltung geschützt wurden.

Darüber hinaus bietet der Reader für iOS ein Menü für Lesezeichen, um schnell zu einem bestimmten Bereich innerhalb eines PDF-Dokuments zu navigieren, sowie eine Suchfunktion. Es werden auch Notizen angezeigt, die zum Beispiel mit der Desktop-Version des Adobe Reader zu einem Text hinzugefügt wurden. Außerdem lassen sich Dokumente über den Touchscreen vergrößern und Seiten umblättern. Der Ausdruck erfolgt drahtlos per AirPrint.

Adobe Reader für iOS kann ab sofort kostenlos im App Store geladen werden. Das Unternehmen hat auch Reader 10.1 für Android aktualisiert, das dieselben Funktionen bietet und Smartphones und Tablets mit Googles Mobilbetriebssystem unterstützt.