Slide to Unlock: Apple lässt sich Geste patentieren

Management

Der Computerkonzern Apple hat nun offiziell das Patent für die Funktion “Slide to Unlock” zugesprochen bekommen. Die Entscheidung des ‘United States Patent and Trademark Office’ ist unter Beobachtern höchst umstritten. Bedeutet sie doch, dass auf die Hersteller von Android-Smartphones eine erneute Klagewelle zurollen könnte.

Quelle: ZDNet.com
Quelle: ZDNet.com

Denn nicht nur der Touchscreen des iPhone lässt sich mit einer Wischbewegung entriegeln – dieselbe Geste öffnet auch den Zugang zu Android-Smartphones. Auch Windows-Phone-Geräte werden durch eine Wischbewegung entriegelt. Wörtlich heißt es in der Entscheidung der Patentbehörde.

“Ein Gerät mit einem berührungsempfindlichen Display kann über Gesten entsperrt werden, die auf dem berührungsempfindlichen Display ausgeführt werden. Das Gerät wird entsperrt, wenn der Kontakt mit dem Display mit einer vordefinierten Geste übereinstimmt. Das Gerät zeigt ein oder mehrere Entsperr-Bilder, je nachdem welche vordefinierte Geste ausgeführt wurde, um das Gerät zu entsperren. Die vordefinierte Geste kann daraus bestehen, das Entsperr-Bild zu einem vordefinierten Punkt zu bewegen und/oder das Entsperr-Bild entlang eines vordefinierten Pfads zu bewegen. Das Gerät kann visuelle Hinweise auf die vordefinierte Geste auf dem Touchscreen anzeigen, um den Nutzer an die Geste zu erinnern.”

Apple hat das entsprechende Patent schon vor mehreren Jahren beantragt, noch bevor das erste iPhone im Juni 2007 der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Als Erfinder wird iOS-Chef Steve Forstall genannt.

Fotogalerie: iPhone 4S - Schlangen weltweit

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten