Downloads: Android-Apps überholen Apple

EnterpriseMobileMobile OSOpen SourceSoftware

Erstmals haben Smartphone-Nutzer mehr Android-Apps heruntergeladen als Apps für Apples Betriebssystem iOS. Das geht aus den Zahlen hervor, die das US-Marktforschungsunternehmen ABI Research für das zweite Quartal 2011 veröffentlicht hat. Grund sind nach Angaben der Experten die ständig wachsenden Verkaufszahlen von Android-Geräten.

Laut ABI Research hat Android mit 44 Prozent der App-Downloads alle anderen Mobilbetriebssysteme hinter sich gelassen. Apples iOS liegt demnach mit 31 Prozent deutlich zurück. Grund dafür sei der inzwischen höhere Absatz von Geräten mit Googles mobilen Betriebssystem Android, aber auch die Open-Source-Strategie.

Fotogalerie: 20 iPhone-Apps für einen besseren (Büro-)Alltag

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

“Als freie Plattform hat Android für eine breite Installationsbasis der Geräte gesorgt, was wiederum die Zahl der App Stores von Netzbetreibern und anderen unabhängigen Anbietern erhöht hat”, so Lim Shiyang von ABI Research. “Allein mit diesen Voraussetzungen ist schon zu erklären, dass Android jetzt den Markt der Mobil-Anwendungen anführt.”

Im Jahr 2011 sind den Marktforschern zufolge insgesamt 29 Milliarden Downloads von Mobil-Apps zu erwarten, eine drastische Zunahme gegenüber den 9 Milliarden im letzten Jahr. Das resultiere vor allem aus der stark gestiegenen Nachfrage nach Smartphones, deren Kundenbasis laut ABI bis zum Ende dieses Jahres um 46 Prozent wachsen werde.

Fotogalerie: Android-Apps für den Business-Einsatz

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten