Hugendubel und Weltbild machen eigenen Tablet

CloudEnterpriseManagementMobileMobile OSServerTablet

Die beiden Buchhandelsketten Hugendubel und Weltbild haben heute einen eigenen Tablet-PC vorgestellt. Das Gerät ist mit Android 2.3 ausgestattet, verfügt über einen 8-Zoll-Tocuhscreen und kostet 160 Euro. Die beiden Buchhändler reagieren damit auf das jüngste Tablet-Angebot von US-Internetbuchhändler Amazon.

Das Tablet ist ab sofort in den Onlineshops von Hugendubel und Weltbild verfügbar. Quelle: Weltbild.
Das Tablet ist ab sofort in den Onlineshops von Hugendubel und Weltbild verfügbar. Quelle: Weltbild.

Das jetzt von Hugendubel und Weltbild vorgestellte Gerät verfügt über einen 8-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Zum Betriebssystem Android 2.3 heißt es in der offiziellen Mitteilung, es sei “updatefähig”. Auf welche Android-Versionen genau bleibt vorerst unklar.

Im Tablet steckt ein Cortex-A8-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 512 MByte und das Tablet hat 4 GByte Flash-Speicher. Hinzu kommen Anschlüsse für Mini-USB, Mini-HDMI und microSD/SDHC Speicherkarten. Das Gerät ist mit zwei Kameras ausgestattet: Eine 2-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 1,3-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Ein GPS-Modul unterstützt Navigationsfunktionen.

Die Laufzeit des Akkus wird mit acht Stunden angegeben. Nutzer der Geräte haben vollen Zugriff auf den Android Market.

Hugendubel und Weltbild wollen mit dem Gerät offensichtlich ihre Position auf dem E-Book-Markt stärken. Bevor Amazon den viel beachteten Kindle Fire auch in Deutschland auf den Markt bringt. Der US-Internethändler hat auch in Sachen Preiskampf neue Maßstäbe gesetzt. Amazon verkauft das Tablet für 199 Dollar. Experten gehen davon aus, dass der Hersteller jedes verkaufte Gerät mit 50 Dollar subventioniert.

Fotogalerie: Das sind Kindle Fire, Kindle Touch und Kindle

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten