Adobe beendet mobiles Browser-Flash

BrowserEnterpriseManagementMobileWorkspace

Das mobile Flash-Plugin für Browser will Adobe offenbar nicht mehr weiterentwickeln, wie der Hersteller gegenüber Entwicklern äußerte.

Stattdessen wolle sich Adobe auf die Entwicklung von HTML5-Technologien konzentrieren, wie ZDNet.com unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet. Vor der offiziellen Vorstellung bekam die Schwesterpublikation diese Mitteilung zugespielt:

“Unsere zukünftige Arbeit mit Flash auf mobilen Geräten wird sich darauf konzentrieren, es Flash-Entwicklern zu ermöglichen, native Apps mit Adobe AIR für alle großen App-Stores zu packen. Wir werden nicht mehr länger den Flash Player für mobile Geräte an neue Browser, Betriebssystem-Versionen oder neue Gerätekonfigurationen anpassen. Lizenznehmer unseres Source Code können weiterhin ihre eigenen Implementierungen vorantreiben. Wir werden auch weiterhin die aktuellen Android- und PlayBook-Konfigurationen mit Sicherheitsupdates und Bug Fixes versorgen.”

Die E-Mail an Adobe-Partner und Entwickler enthüllt weiterhin, dass das Unternehmen sich künftig auf Anwendungen für mobile Geräte, ‘expressive’ Content auf dem Desktop innerhalb und außerhalb des Browsers und generell mehr auf HTML5 konzentrieren werde.

Die gesamte Ankündigung wird vermutlich in den nächsten Tagen auf den Seiten von Adobe veröffentlicht werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen