Speakers´Corner kommt nach Berlin und auf Youtube

Enterprise

Die “Speakers´Corner” ist eine rund 170 Jahre alte Institution im Londoner Hyde Park, ein demokratisches Urgestein also.

Wie kann man 22 Jahre freie Rede besser feiern als mit freier Rede? Quelle: SCT
Wie kann man 22 Jahre freie Rede besser feiern als mit freier Rede? Quelle: SCT

Und diese Idee soll jetzt auch nach Berlin kommen. Dafür will die Organisation Speakers Corner Trust (SCT) und das Zentrum für Politische Schönheit unter der Hilfe von Google jetzt sorgen.

Heute haben die Organisatoren am Brandenburger Tor eine Bühne aufgestellt, um den 22. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer zu feiern und natürlich auch, um das Recht auf freie Meinungsäußerung zu feiern, das den ehemaligen Bürgern der DDR seit 1989 wieder möglich ist.

Als Redner sind aber nicht irgendwelche Redner, wie sonst so üblich, vertreten, sondern etwa Frau Professorin Gesin Schwan, der Präsident der Humboldt-Viadrina Schule für Politik, Uwe Lehmann-Brauns sowie der Journalist Timothy Garton Ash. Daneben sollen auch einige Aktivisten die öffentliche Debatte in verschiedenen Themenbereichen anregen.

Aber natürlich darf, so auch die Grundidee, jeder auf die Bühne und das Thema ansprechen, das ihm derzeit am wichtigsten ist. Bei dem britischen Original besteigen neben normalen Bürgern natürlich auch eine Menge Menschen das Rednerpult, die von Ufos, dem herannahenden Ende der Welt oder verquere politische Ansichten kund tun. Dennoch, die Tatsache, dass alle Menschen eingeladen sind, auf einer Bühne ihre Meinung zu vertreten, ist eine großartige Errungenschaft.

Die Rolle, die Google dabei übernimmt, ist die, dass das Unternehmen die Mitschnitte der einzelnen Reden auf dem Free Expression-Kanal von Youtube hochlädt.

Der President von SCT, Peter Bradley, erklärt: “Es ist wirklich wichtig, dass wir die Freiheit nicht nur wertschätzen, sondern auch tatsächlich ausüben, für die so viele große Opfer gebracht haben, um diese zu retten. Eine Generation ist bereits vergangen seit dem Fall der Mauer und es ist so enorm wichtig, dass dieses Ereignis nicht nur eine Seite auf den Geschichtsbüchern einnimmt. Daher feiern wir das am 9. November und der beste Weg, um die freie Rede zu feiern, ist diese auszuüben!”

“Google ist ein weltweiter Verfechter für freie Rede und freie Meinungsäußerung”, so Max Senges von Google. Die Google-Technologien helfen jeden Tag dabei, den Kontakt zwischen Millionen Menschen herzustellen. Aber es genüge nicht, die freie Rede im Netz hoch zu halten, sondern diese müsse jeden Tag aufs Neue ausgeübt werden, und zwar im Alltag.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen