Google stoppt Mail-App für BlackBerrys

BrowserEnterpriseManagementMobileSmartphoneWorkspace

Google wird noch in diesem Monat den Support für die Google Mail-App für Blackberry-Smartphones einstellen. Auch für den Download wird die ‘GMail App for BlackBerry’ nicht mehr zur Verfügung stehen. Stichtag ist der 22. November.

Aus für die Google Mail-App für BlackBerry. Quelle: BlackBerry/Google/silicon.com
Aus für die Google Mail-App für BlackBerry. Quelle: BlackBerry/Google/silicon.com

Google konzentriere sich stattdessen darauf, ein “großartiges GMail-Erlebnis im mobilen Browser zu entwickeln” und werde in diesem Bereich weiter investieren, heißt es in einer Mitteilung von Google.

Ausdrücklich weist der Konzern darauf hin, dass es zwar möglich ist, die App weiter zu nutzen, Support von Seiten Googles werde es aber nicht geben. Nutzer haben weiter Zugriff auf Google Mail über die mobile Web-App im BlackBerry-Browser.

Für den ‘Google Apps Connector for BlackBerry Enterprise Server’ wird es weiter Support geben. Die Anwendung steht Kunden vom Google Apps zur Verfügung.

Branchenbeobachter verweisen vor allem auf den auffälligen Zeitpunkt der Ankündigung. Erst in der vergangenen Woche hat Google eine weitere native Google Mail-App für die iOS-Plattform ausgerollt. Wegen einiger Schwachstellen wurde die App allerdings nur Stunden nach der Veröffentlichung wieder zurückgezogen.

Auch für Googles eigenes mobiles Betriebssystem Android gibt es eine native Google Mail-App. Auf die Anfrage unserer britischen Kollegen von ZDNet, ob Google auch diese App zu Gunsten einer Browser-basierten Alternative einstellen würde, kam keine Antwort.

Fotogalerie: Die neuen BlackBerry-Smartphones mit OS 7

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten