Chakren-Trainer für die Xbox 360

Enterprise

Ein neues Spiel, nein eine neue ‘Erfahrung’ soll das “Leela” des Wellness-Gurus Deepak Chopra sein. Es geht in dem Ego-Trainer nicht darum Punkte zu sammeln, sondern die sieben Chakren zu aktivieren.

Leela: Auch ein Mandala-Generator auf Facebook ist geplant. Quelle: THQ
Leela: Auch ein Mandala-Generator auf Facebook ist geplant. Quelle: THQ

Der Autor und Experte für Mind-Body-Wellness, Deepak Chopra, hat sich von den Möglichkeiten der Xbox 360 zusammen mit Kinect und von der Wii inspirieren lassen. Chopra “versucht seit 30 Jahren das Bewusstsein der Menschen zu erweitern”, wie er in einem Interview erklärt. Und jetzt gießt er diese Bemühungen in das Spiel Leela.

Man soll eintauchen in eine neue Welt, in den eigenen Körper und den eigenen Geist, und dass mit Hilfe einer Spielkonsole. Meditation und Atemtechniken sollen hier trainiert werden, der Körper von Spannungen befreit und der Fokus soll auf Geist und Spiritualität gerichtet werden.

Leela bedeutet spielen in einer nicht näher genannten alten Sprache und Chopra möchte, dass wir mit dem ‘Universum’ spielen. “Das Medium interaktiver Video-Spiele ist außerordentlich Reich und voller kreativer Möglichkeiten, die bislang kaum angestoßen wurden”, so Chopra.

Seit mehr als zwei Jahren arbeitet Chopra zusammen mit Curious Pictures an der Umsetzung. Nun hofft er, dass die Menschen durch Leela bereichert werden. Das Spiel nutzt das Konzept der sieben Chakren, die mit verschiedenen Bewegungen, die das Spiel vorgibt, aktiviert werden sollen. Jede Bewegung konzentriert sich auf einen anderen Teil des Körpers.

Dabei ist es das erste Mal, dass ein Kinec-Spiel auch die Atemfrequenz eines Spielers in Echtzeit auf dem Bildschirm darstellt, teilt der Hersteller mit. Leela wird von dem Spielehersteller THQ vermarktet. Ab dem 11.11.2011, wann sonst, ist das Spiel offiziell verfügbar.



Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen