Apple iOS 5: Weiterhin Akkuprobleme beim iPhone 4S

CloudEnterpriseServer

Apples Akku-Probleme sollten eigentlich mit dem Update des mobilen Apple-Betriebssystems auf iOS 5.0.1 behoben sein, doch es gibt immer noch Beschwerden von Anwendern.

Nachdem sich einige Nutzer auch nach der Installation von Version 5.0.1 über geringe Akkulaufzeiten beschwerten. Bestätigte Apple gegenüber All Things Digital, dass die Untersuchungen zu den Akkuproblemen noch nicht abgeschlossen seien. “Das jüngste iOS-Softwareupdate korrigiert viele der Akkuprobleme, die einige Kunden mit ihren iOS-Geräten hatten”, sagte ein Apple-Sprecher. “Wir prüfen weiterhin wenige verbliebene Fehler.”

Während einige Anwender in Apples Support-Forum davon sprechen, dass ihre Geräte nach der Aktualisierung auf iOS 5.0.1 länger durchhalten, konnten andere keinerlei Veränderungen feststellen. Manche Nutzer gaben sogar an, die Laufzeit habe sich nach dem Update weiter verringert.

Erstmals hatte Apple vor knapp zwei Wochen eingeräumt, dass ein Fehler in iOS 5 dazu führen kann, dass sich die Akkulaufzeit von iPhone, iPad und iPod Touch verkürzen. Nach Aussagen von Nutzern hält der Akku des iPhone 4S beispielsweise selbst bei geringer Nutzung nur wenige Stunden durch. Den angekündigten Fix veröffentlichte das Unternehmen mit dem Update auf iOS 5.0.1 innerhalb von 8 Tagen.

Die neue Version beseitigte auch mehrere Schwachstellen, darunter eine Code-Signing-Lücke, die es Apps ermöglicht, Programmcode nachzuladen und damit die strengen Qualitätskontrollen für Apples App Store zu unterwandern. Zudem brachte sie Besitzern der ersten iPad-Generation die Multitasking-Gesten des iPad 2 und australischen Anwendern Verbesserungen für die Spracherkennung.

Fotogalerie: So schnell ist das iPhone 4S

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten