Siemens startet Informationsportal für Patienten

E-GovernmentManagementRegulierung

Siemens Healthcare ist einer der vier Siemens-Sektoren. Die aktuell rund 51.000 Mitarbeiter des Sektors erzielten im Geschäftsjahr 2011 (bis 30. September) einen Umsatz von 12,5 Milliarden Euro. Mit einem neuen Informationsportal will Siemens seine Kompetenz in Sachen Medizintechnik und Gesundheitsfürsorge unterstreichen.

Bild: Siemens
Bild: Siemens

Ziel des Informationsportals Patienteninfo ist es, Patienten einen Überblick über die Möglichkeiten zur Untersuchung und Behandlung zu verschaffen. Das Portal kann eine Beratung durch den Arzt nicht ersetzen, soll Interessierte aber auf leicht verständliche Weise informieren.

Das Themenspektrum umfasst häufige Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten von der Früherkennung und Diagnose über die Therapie bis hin zur Nachsorge. Hilfreich dürften Hinweise sein, wie zum Beispiel eine Mammographie abläuft oder in welchen Fällen eine Computertomographie oder Magnetresonanztomographie sinnvoll ist. Ferner bekommt der Patient erklärt, was ihn bei den verschiedenen Untersuchungen und Therapien erwartet.

Das Informationsportal informiert Ratsuchende auch über häufige Krankheitsbilder, die nach Körperregionen gegliedert sind. Zu den in Deutschland verbreiteten Erkrankungen gehören Brustkrebs, Darmkrebs, Herzinfarkt, Prostatakrebs oder Schlaganfall. Ebenso werden Möglichkeiten zur Früherkennung aufgezeigt, in Betracht kommenden Diagnose- und Therapieverfahren dargestellt sowie Heilungschancen besprochen.

Fotogalerie: Die neue Struktur von Siemens

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten