Bezahlbare Android-Smartphones von Samsung

CloudEnterpriseMobileMobile OSServerSmartphoneSoftwareWorkspaceZubehör

Für Smartphone-Interessenten, die ein Einstiegsmodell suchen, hält der Hersteller Samsung zwei Android-2.3-Geräte bereit. Das ‘Galaxy Gio’ ist für 140 Euro in Deutschland erhältlich, das ‘Illusion’ gibt es derzeit bei Verizon Wireless in den USA.

Das Galaxy Gio besitzt einen 3,2 Zoll großen kapazitiven Touchscreen, der 320 mal 480 Bildpunkte auflöst. Angetrieben wird es von einem 800-MHz-Prozessor mit einem Kern. Der etwa 150 MByte große interne Speicher lässt sich mittels Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern. Eine 2-GByte-Karte ist im Lieferumfang enthalten.

Fotogalerie: Samsung Galaxy Gio und Illusion

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

An Verbindungsmöglichkeiten stehen neben USB 2.0 und Bluetooth 2.1 WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, GPRS, EDGE und UMTS mit HSDPA zur Verfügung. Daten können mobil mit bis zu 7,2 MBit/s heruntergeladen werden, ein schneller Upload ist jedoch nicht möglich, weil HSUPA-Unterstützung fehlt.

Vergleich von Galaxy Gio und Galaxy S Plus. Bild: CBS Interactive
Vergleich von Galaxy Gio und Galaxy S Plus. Bild: CBS Interactive

Die Kamera bietet eine Auflösung von 3,2 Megapixeln. Sie verfügt über einen dreifachen Digitalzoom, Autofokus und eine Smile-Shot-Funktion. Mit ihr lassen sich auch Videos mit 320 mal 240 Pixeln aufzeichnen. Zur weiteren Ausstattung gehören GPS, ein UKW-Radio mit RDS, ein MP3-Player, eine Freisprechfunktion und ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Das Smartphone misst 11,1 mal 5,8 mal 1,2 Zentimeter und wiegt 102 Gramm. Eine Ladung des 1350-mAh-Akku soll im 2G-Betrieb für bis zu 10,6 Stunden Gesprächszeit und rund 25 Tage Standby reichen. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre.

Zum Marktstart im März kostete das Quad-Band-Gerät ohne Vertrag noch 329 Euro. Aldi Süd bietet das Galaxy Gio jetzt jedoch für 139 Euro an (ohne Vertrag). Die Aldi-Version kommt zudem mit vorinstalliertem Android 2.3 (Gingerbread) mit TouchWiz-3.0-Oberfläche statt 2.2 (Froyo).


Illusion, Bild: Samsung
Bild: Samsung

Mit Android 2.3 läuft auch das Illusion, das Verizon Wireless seit dem 23. November vermarktet. Auch das Illusion ist ein Einstiegsmodell: Zusammen mit einem Zwei-Jahres-Vertrag kostet es rund 80 Dollar (60 Euro). Das 3G-Gerät misst 114,4 mal 59,9 mal 11,7 Millimeter und wiegt 120 Gramm. Das HVGA-Display ist 3,5 Zoll groß und löst mit 480 mal 320 Bildpunkten auf.

Angetrieben wird das vom 1-GHz-Chip ‘Samsung Hummingbird’. 512 MB Arbeitsspeicher sind verbaut. An internem Speicher bringt das Gerät 2 GB mit. Per microSD-Card kann der Speicher auf bis zu 32 GB erweitert werden. Eine 2-GB-microSD-Card wird mitgeliefert.

Der Lithium-Ionen-Akku hat laut Samsung eine Kapazität von 1500 mAh. Die Nutzungszeit gibt der Hersteller mit bis zu 360 Minuten an, im Stand-by-Betrieb mit bis zu 250 Stunden. Auf der Rückseite ist eine 3,2-Megapixel-Kamera zu finden.

Das Smartphone wird mit vorinstallierter Messaging-Software geliefert, mit der Texte, Bilder und Videos verschickt werden können. Dateien können auch via Bluetooth 3.0 und WiFi -nach den Standards 802.11 a/b/g/n – übertragen werden. Via 3G kann das Illusion auch als Hotspot für bis zu fünf WiFi-Geräte agieren. Zudem wird auch Microsoft Office Exchange unterstützt.