Die Top-10-Tablets des Jahres 2011

CloudEnterpriseMobileMobile OSServerTablet

Zwei von drei Deutschen wollen in diesem Jahr laut aktuellen Bitkom-Zahlen Hightech zu Weihachten kaufen. Ganz oben auf der Liste stehen Smartphones und Tablet-PCs. Da die Hersteller in den vergangenen Monaten den Markt mit neuen Geräten geradezu überschwemmt haben, fällt es selbst Profis schwer, den Überblick zu behalten. Wir helfen mit einer Hitliste der besten Tablets 2011

Von der Tablet-Flut auf der CES im Januar 2011 bis zu den Neuheiten für das diesjährige Weihnachtsgeschäft – wir haben in diesem Jahr viele selbst ernannte iPad-Killer vorgestellt. Das keines der Geräte diese hochgesteckte Ziel erreicht hat, ist kein Geheimnis. Doch der neu belebte Tablet-Markt hat in diesem Jahr einige ordentliche Geräte hervorgebracht. Die besten haben es in unsere Top-Ten-Liste geschafft.

Dort findet sich auch der ein oder andere Tablet-PC, den man auf den ersten Blick dort vielleicht nicht erwartet hätte. Ein Beispiel dafür ist das TouchPad von HP. Zwar hat der Hersteller offiziell einen Schlussstrich unter das Produkt gezogen – doch über Ebay und ähnliche Plattformen ist das Gerät noch zu haben. Entwickelt als Business-Gerät lässt es zwar viele Entertainment- und Multimedia-Optionen vermissen – dafür sind Messaging- und Browser-Funktionen vielen Konkurrenten überlegen. Damit hat es das TouchPad auf Platz 9 in unserer Hitliste geschafft.

Mit Platz 10 gerade noch in unser Ranking geschafft hat es das HTC Flyer. Das Tablet ist seit dem Frühling auf dem Markt und hat es seitdem geschafft, sich von der reichlich vorhandenen Android-Konkurrenz abzuheben. Zwar läuft das Gerät unter Android 2.2 und nicht unter der für Tablets optimierten Version 3.0. Dafür zählt die Benutzeroberfläche zum Besten, was der Android-Markt derzeit zu bieten hat.

Am oberen Ende unserer Top 10 befinden sich auf den Plätzen drei bis eins das Samsung Galaxy Tab 10.1, Amazons Kindle Fire und der unangefochtene Spitzereiter iPad 2.

Das Galaxy Tab 10.1 von Samsung hat das iPad 2 in einem Test der Stiftung Warentest geschlagen. Vor allem bei der Bildqualität sei das Samsung-Gerät überlegen, Apple konnte dagegen mit dem Akku des iPad 2 punkten. Im Rahmen der Patentschlacht zwischen den beiden Konzernen darf Samsung das Galaxy Tab zwar aktuell nicht vertreiben. Die einstweilige Verfügung gilt aber nur für Samsung selbst. Über andere Händler ist das Gerät problemlos zu bekommen.

Amazons Kindle Fire hat es auch deshalb auf Platz zwei unserer Top-10-Liste geschafft, weil das Gerät dank Amazons Content-Angebot und Cloud-Kompetenz der derzeit wahrscheinlich größten Konkurrenz für das iPad ist.