COBIT und ITIL für Cloud Computing

CloudEnterpriseManagementSoftware

Die SRH Hochschule Berlin und die Deutsche Telekom haben den Einsatz von Cloud Computing in deutschen Unternehmen untersucht. Bei der Studie, an der sich 255 IT-Entscheider beteiligten, kam heraus, dass die Technologie erst langsam im Markt Fuß fasst.

Nach Angaben der SRH Hochschule setzen je nach Branche 15 bis 20 Prozent der Unternehmen Cloud Computing bereits ein. Dem stehe eine breite Mehrheit von 65 Prozent der Firmen gegenüber, die den Einsatz in Erwägung zieht, jedoch in Sachen Strategie und Anbieterwahl noch unentschlossen sei.

Beliebte Cloud-Dienste, die bereits genutzt werden, unterstützen demnach vor allem Sales- und Marketing-Funktionen sowie das Projektmanagement. Barrieren des Cloud-Computing-Einsatzes wurden in Fragen der Datensicherheit und der Systemintegration ausgemacht. Zudem wurde nach diesen Angaben deutlich, dass die Komplexität auf technischer und auf organisatorischer Ebene manches Unternehmen bisher vom Einsatz abhält.

Die Studie zeigte, dass Prozessstandards wie COBIT und ITIL helfen können, Cloud-Dienste in die Systemarchitektur zu integrieren. Transparenz schafften hier Marktplätze, die Informationen zu Diensten und entsprechende Anwendungserfahrungen aggregieren. Die Ergebnisse sind im Arbeitspapier ‘Cloud Computing – Governance Study on German Market IT-Organisation’ dargestellt und können kostenfrei heruntergeladen werden.

Fotogalerie: Die Cloud in deutschen Firmen

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten